Modellbahn-News

Jede Menge Loks und Besucherrekord in den Messehallen Gießen

Am Wochenende des 23. und 24. März fanden in den Messehallen Gießen die Internationalen Spur Null Tage statt. Die Freunde des Maßstabes 1:45 / 1:43,5 trafen sich in den geräumigen Hallen, um ein Wochenende lang ihrem Hobby zu frönen.

Vergangenes Wochenende fanden in den Messehallen Gießen die Internationalen Spur Null Tage statt. Etwa 2.000 Modellbahnfreude und viele Gäste fanden sich in den großzügigen Hallen ein, um sich ein Wochenende lang dem Hobby Modelleisenbahn zu widmen.

Das Besondere dieser Veranstaltung war, dass man sich auf einen besonderen Modellmaßstab, die Spur Null, konzentriert. Während die meisten die Spurweite H0 (halb-null) kennen, ist die Spur Null doppelt so groß und die Modelle entsprechend wuchtig.

Fast ein Dutzend Anlagen und knapp 100 Aussteller sorgten für ein buntes Angebot für Enthusiasten, Einsteiger und Familien gleichermaßen. Bei schönem Wetter gab es einen lebhaften Besucherandrang.

Mit etwa 2.000 Besuchern konnte ein neuer Rekord verzeichnet werden. Das zeigt, dass die Modellbahn keineswegs aufs Abstellgleis rollt: Die ganzen beiden Tage lang rollten die Modellzüge unermüdlich über die Anlagen.

Die über 100 Ausstellerstände waren vor allem am Samstag schwer umlagert, und den etwas ruhigeren Sonntag nutzten viele Familien für einen kleinen Ausflug.

Auch im nächsten Jahr soll es im März wieder ein Treffen der Spur Null Freunde geben, am 22.3. und 23.3.2020 werden die Hessehallen in Gießen wieder vom Brummen der Dieselloks und Schnaufen der Dampfer im Spur Null Modellmaßstab erfüllt sein.

Von: Peter Rapp, Lenz Elektronik GmbH